6. Schritt:

Unterstützung sozialer und ökologischer Initiativen - Laufende Projekte

Die Rügen Piraten unterstützen schon länger verschiedene soziale und ökologische Initiativen. Ende 2011 hatten wir euch gefragt, welche Initiativen aus dem sozialen und / oder ökologischen Bereich wir noch zusätzlich unterstützen sollen.

Viele haben sich beteiligt und es gab eine Menge super Vorschläge, von denen viele mit Wasser zu tun haben. Über die Vorschläge haben wir jetzt basisdemokratisch im "Rügen Piraten Umweltrat" abgestimmt und begonnen einige der von euch genannten Initiativen zu unterstützen. Durch weitere Ideen von euch und uns, kommen jährlich neue hinzu und die Liste ist schon ganz ordentlich angewachsen.

1. House of Hope e.V./Clemaki Kinderheim- Hilfe für Kinder

 

Der Kinderhilfsverein House of Hope e.V. München unterstützte jahrelang das Clemens-Maria-Kinderheim, in dem 140 Kinder, meist Sozialwaisen, leben. Viele Kinder können nicht einmal in den Ferien zu Familienangehörigen geschickt werden und müssen im Kinderheim bleiben. Wie sich das wohl anfühlt, wenn die Klassenkameraden aus intakten Familien von den tollen Reisen erzählen, die sie mit den Eltern gemacht haben und die Kinder aus dem Heim still daneben sitzen müssen.

 

Wir wollten das verändern und betreuten von 2005- 2018 jährlich im August eine Gruppe von zehn Kindern mit ihren Betreuern bei erlebnispädagogischen Ferien mit einem wassersportlichen Rahmenprogramm. Gemeinsames Erleben steht im Vordergrund und die Kinder können spielerisch bei Schnupperkursen im Segeln und Surfen, Orientierungsfahrten auf dem Rad, Piratenausflügen und vielen weiteren Aktionen lernen, dass das Leben für alle wunderbare Dinge bereithält und wo ihre Fähigkeiten liegen. Teambildung, Gruppendynamik, Spiel und Spaß, aber auch mit gemeinsamen Abenden am Lagerfeuer sollen den Kindern zeigen "Ihr seid es wert".

Leider löste sich 2018 das HOH auf, was wir sehr bedauerten. Unbedingt wollten wir aber die Projekte weiterführen, was ab dann in eigener Regie mit dem "Clemaki- Kinderheim" geschah und gut funktionierte.

 

Weitere Berichte findet ihr hier: VDWS Social Projects Clemaki.

 

Mit einer Spende an das Clemaki- Kinderheim können Sie auch in Zukunft Kindern Freude und neues Selbstbewusstsein schenken. Eine Investition, die sich lohnt, denn Kinder sind unsere Zukunft.


2. Wave 4 life

 

Wave 4 life wurde im Jahr 2012 durch Freddy - einen Kitelehrer der Rügen Piraten- ins Leben gerufen. Seitdem ermöglicht es jedes Jahr suchtgefährdeten und sozial schwachen Jugendlichen in Form eines gemeinnützigen Projektes Erfahrungen in verschiedenen Wassersportarten zu sammeln. Wave 4 life finanziert sich ausschließlich durch Spenden und wird von tow - Wind- und Wassersport e.V. unterstützt. Die Durchführung ist nur durch die Kooperation mit den Radebeuler Sozialprojekten und naventure möglich.

 

Innerhalb des Projektes wird eine Woche rund um Wassersport mit Übernachtung und Verpflegung für die Jugendlichen gestaltet. Ziel ist es diese "mal auf ganz andere Gedanken zu bringen" und wer weiß, vielleicht wird ja mal einer/e der Teilnehmer*innen so sehr durch unsere Sportarten inspiriert, dass er eine Berufsperspektive darin sieht!?

 

Alle Berichte der letzten Jahre findet ihr hier: VDWS Social Projects Wave 4 Life


3. "Kommando Störtebeker"- Boardsport als Medium für interkulturelle Begegnungen

 

Ebenfalls schon ein Traditionsprojekt der Rügen Piraten, welches schon seit einigen Jahren in mehreren ganz unterschiedlichen Aktionen und Projekten "Anklang" findet. Dabei probieren wir das was wir sowieso gerne tun - nämlich Windsurfen, SUP, Windskaten, etc. - mit anderen Menschen zu teilen, die sonst vielleicht nicht die Chance hätten diese tollen Sportarten kennen zu lernen.

 

Erstmal wurden 2015 in Dranske mehrere Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine und aus Syrien geschaffen - meist in Form eines Windsurf- Schnupperkurses. Dabei kam es zu sehr netten Begegnungen und viel Freude seitens der Geflüchteten und der Trainer der Rügen Piraten - es entstanden freundschaftliche Kontakte und weitere gemeinsame Aktionen.

Diese integrativen Aktionen wurden 2016 zu einem festen Bestandteil unserer Aktivitäten vor Ort auf Rügen. Es gab mehrere kostenfreie Schnupperkurse für Familien aus Syrien und - z.B. in der Zusammenarbeit mit Neue ohne Barrieren GmbH oder der ALEP e.V. Jugendhilfe Berlin - Tages- und Wochenveranstaltungen.

 

In Zusammenarbeit mit tow - Wind- und Wassersport e.V. wurde dann seit dem Winter 2015/16 das Tempelhofer Feld (stillgelegter Flughafen) in Berlin "in Beschlag genommen", um mit Geflüchteten aus Berlin und Jugendlichen aus Neukölln (z.B. vom "Team Kinderwelt", dem Berufshilfe Stockwerk e.V., United Youth Neukölln) und im Rahmen der Kiezolympiade Neukölln 2019 (gemeinsam mit dem Team von bwgt e.v.) Longboarden, Windskaten und Lenkdrachenfliegen zu gehen.

 

Abgerundet wurden unsere Angebote durch "soziale Kinoveranstaltungen" in Kreuzberg/Neukölln und SUP- Events- z.B. am Templiner See in Potsdam.

Unterstützt werden alle diese Aktionen und Projekte vom VDWS, der mittlerweile auch eine eigene Sparte "social Projects" ins Leben gerufen hat, um solche sozialen Projekte weiter zu forcieren und mit zu koordinieren.

Weitere Infos hier: VDWS Social Projects Störtebecker

 

Wir bleiben hier am Ball, äh am Board ?? … !!


Rügen Piraten Wassersportschule GmbH

Am Ufer 14

18556 Dranske

Tel: 038391 - 89898